Amundi und Oddo & Cie unterzeichnen Übernahmevereinbarung für Kleinwort Benson Investors

Paris – 23. Mai 2016 – Amundi, Oddo & Cie und Kleinwort Benson Investors („KBI“) geben heute die Unterzeichnung einer endgültigen Vereinbarung zur Übernahme von 87,5% der Anteile an KBI durch Amundi von Oddo & Cie bekannt. Die verbleibenden 12,5% der Anteile wird die Geschäftsleitung von KBI erwerben.


KBI, eine Tochtergesellschaft der BHF Kleinwort Benson Group, wurde kürzlich von der Oddo-Gruppe übernommen und ist eine stark wachsende Asset-Management-Gesellschaft, die sich auf Aktienverwaltung spezialisiert hat. Das Unternehmen mit Sitz in Dublin (Irland) unterhält Niederlassungen in Boston und New York und beschäftigt 62 Mitarbeiter. Seine sehr erfahrenen Teams verwalteten per 31. März 2016 ein Vermögen in Höhe von EUR 7,6 Milliarden Euro, hauptsächlich mit globalen Aktienstrategien. KBI verzeichnete in den vergangenen Jahren eine exzellente Performance-Historie, das verwaltete Vermögen stieg zwischen 2011 und 2015 dynamisch um durchschnittlich 28% pro Jahr.


Der Kundenstamm von KBI ist mit institutionellen Anlegern, Verwaltungsmandaten und Drittanbietern sehr ausgewogen. In Nordamerika entwickelte sich das Unternehmen sehr erfolgreich, inzwischen stammen 53% des verwalteten Vermögens von dort, während Irland und Großbritannien zusammen 27%, Kontinentaleuropa 15% und Asien 5% des verwalteten Vermögens ausmachen (Grundlage: Domizilland der Kunden).


2015 erzielte KBI Erträge in Höhe von EUR 31 Millionen und ein Pro-Forma-Ergebnis (netto, ohne außerordentliche Posten) in Höhe von EUR 9 Mio.

 

Amundi und KBI ergänzen sich hervorragend im Hinblick auf ihre Produkte und ihrer geografischen Ausrichtung hervorragend: Mit der Expertise von KBI an den weltweiten Aktienmärkten wird das Angebot von Amundi im Bereich Aktienverwaltung deutlich erweitert, während KBI von Amundis Geschäftstätigkeit mit institutionellen Kunden und Retail-Kunden in Europa, Asien und im Nahen Osten profitiert.


Die KBI-Geschäftsleitung unterstützt das Geschäft in vollem Umfang und wird signifikant am Kapital der Gesellschaft beteiligt sein. KBI bleibt im operativen Geschäft, dem Vertrieb und der Anlagetätigkeit unabhängig. Sean Hawkshaw wird die Geschäfte weiterhin als CEO, Noel O‘Halloran als CIO leiten. Die Personalstruktur bleibt unverändert.

 

Diese Transaktion erfolgt vollständig im Rahmen der von Amundi für Übernahmen definierten finanziellen Kriterien, mit einer sofortigen Steigerung des Gewinns pro Aktie und einer erwarteten Anlagenrendite von über 10% in drei Jahren.

 
Parallel zu dieser Transaktion verstärken Oddo und Amundi ihre Zusammenarbeit, insbesondere durch das Cross-Selling ihrer Investment-Expertise.

Yves Perrier, CEO von Amundi: „Wir freuen uns sehr, KBI als neue Plattform in der Amundi-Gruppe willkommen zu heißen. Diese Übernahme entspricht perfekt der bei unserem kürzlich erfolgten Börsengang präsentierten Strategie von Amundi. Sie ermöglicht uns, unser Angebot durch komplementäre und leistungsstarke Aktienkompetenz zum Vorteil unserer Kunden in Europa, Asien und im Nahen Osten zu stärken.“


Sean Hawkshaw, CEO von KBI: „Amundi ist eine sehr renommierte Asset-Management-Gesellschaft und langfristig ein solider Partner für KBI. Wir sind von dieser neuen Phase unseres Wachstums begeistert. Nach unserer Überzeugung ist die Kombination mit Amundi als Mehrheitsaktionär und der bedeutenden Beteiligung der wichtigsten Mitglieder der Geschäftsleitung eine ideale Eigentümerstruktur, um die Gesellschaft weiterzuentwickeln. Gleichzeitig können wir mit dieser Lösung für unsere Kunden weltweit die besten Anlagenrenditen erzielen und den besten Service erbringen.“

 

Philippe Oddo, geschäftsführender Gesellschafter von Oddo & Cie: „Amundi wird die Teams von KBI und die Kunden mit hoher Qualität unterstützen. Wir sind überzeugt, dass dieses Geschäft ein Erfolg wird.“

 

Die Transaktion unterliegt den üblichen Genehmigungen durch Aufsichtsbehörden und bestimmte Kunden und dürfte im dritten Quartal dieses Jahres abgeschlossen sein.

 

Über Amundi
Mit einem verwalteten Vermögen von 987 Milliarden Euro (Stand: 31. März 2016) ist Amundi die führende europäische Vermögensverwaltungsgesellschaft und gehört zu den zehn größten Asset Managern der Welt.1 Amundi ist weltweit tätig und in zwei Geschäftsbereichen aktiv: Retail (Verwaltung von Sparprodukten, die in Frankreich und international über die Vertriebsnetze der Unternehmensgruppen Crédit Agricole und Société Générale vertrieben werden, außerdem international durch andere Banknetzwerke über Vertriebspartnerschaften oder Co-Verwaltungsunternehmen sowie über Drittanbieter in Frankreich und international) und institutionelle Kunden (einschließlich Staatsfonds, Unternehmen, Versicherer der Unternehmensgruppen Crédit Agricole und Société Générale sowie andere institutionelle Anleger). Amundi ist in 30 Ländern auf fünf Kontinenten aktiv und konnte seine weltweite Präsenz durch organisches Wachstum, Übernahmen und langfristige Partnerschaften festigen. www.amundi.com

 

Über Oddo & Cie
Oddo & Cie, 1849 gegründet, ist eine unabhängige Finanzgruppe, die auf eine über 160-jährige Geschichte zurückblicken kann. Im Jahre 2015 begann Oddo & Cie mit der Übernahme von Seydler in Frankfurt und Meriten Investment Management in Düsseldorf die Transformation zu einer deutsch-französischen Bankengruppe, die mit der Übernahme der BHF-Bank fortgeführt wird. Oddo & Cie beschäftigt 2.500 Mitarbeiter (1.400 davon in Deutschland und 1.000 in Frankreich), verwaltet ein Kundenvermögen von 100 Milliarden Euro und ist in Frankreich wie in Deutschland in den Bereichen Investment Banking und Asset Management aktiv. Wichtige Grundlage für die Leistungen der Bank sind dauerhaft hohe Investitionen in die Marktexpertise – Analysten und IT-Mitarbeiter machen rund 20 Prozent der Belegschaft aus. Besonderes Merkmal der Gruppe ist ihre Eigentümerstruktur: Etwa 60 Prozent des Kapitals werden von der Familie Oddo gehalten, rund 30 Prozent von den Mitarbeitern. Dieses partnerschaftliche Miteinander ist ein Garant für hohes langfristiges Engagement der Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2015 erwirtschaftete Oddo & Cie im Bankgeschäft Erträge in Höhe von 426 Millionen Euro (Net Banking Income) und einen Nettogewinn nach Steuern in Höhe von 91,7 Millionen Euro. Das Eigenkapital der Gruppe belief sich am 31. Dezember 2015 auf mehr als 740 Millionen Euro. www.oddo.fr

 

Über Kleinwort Benson Investors
KBI ist ein institutioneller Asset Manager mit Sitz in Dublin (Irland) und Niederlassungen in New York und Boston. KBI wurde 1980 gegründet und ist in der Vermögensverwaltung tätig. Das Unternehmen verwaltet seit 30 Jahren vor allem weltweite Aktien für institutionelle Kunden. KBI verfügt über eine weltweite Kundenbasis mit Mandaten in Großbritannien, Europa, Nordamerika und in Asien.www.kleinwortbensoninvestors.com